Servicenavigation

Home
 
WHO
Sitemap
Kontakt
Impressum

Bildmotiv: junge Familie mit Kind

Hauptnavigation

Seite drucken

Inhalt

Informationen zum Weltgesundheitstag

Der Weltgesundheitstag

Der Weltgesundheitstag wird Jahr für Jahr auf der ganzen Welt am 7. April begangen. Die Weltgesundheitsorganisation erinnert mit diesem Tag an ihre Gründung im Jahr 1948. Sie legt jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz  für den Weltgesundheitstag fest. Ziel ist es dabei, dieses aus der Sicht der WHO vorrangige Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken.

Viele von der WHO vorgegebene Themen waren vorrangig den zum Teil dramatischen gesundheitlichen Verhältnissen in Entwicklungsländern gewidmet. Hiermit war der Appell an die Industrieländer verbunden, den ärmeren Ländern durch personelle und finanzielle Unterstützung und in Zusammenarbeit mit der WHO bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen.

Andere Themen, wie Impfschutz, Ernährung, Rauchen, Unfälle und Familiengesundheit, waren für Entwicklungs- und Industrieländer gleichermaßen aktuell und relevant.

Mit der 1977 eingeleiteten "Gesundheit für alle"-Strategie der WHO rückten zunehmend Themen mit strategischer Bedeutung für die Entwicklung von nationalen Gesundheitssystemen, wie primäre Gesundheitsversorgung, Gesundheitskommunikation und Gesundheitsförderung, in den Blickpunkt.

Der Weltgesundheitstag in Deutschland

Der Weltgesundheitstag wurde in Deutschland 1954 zum ersten Mal aufgegriffen. Seitdem wird er jedes Jahr im Auftrag des jeweils für Gesundheit zuständigen Ressorts von der Symbol externer Link Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. (von 1954-1969 unter dem Namen "Bundesausschuss für gesundheitliche Volksbelehrung, von 1969 bis 1992 als "Bundesvereinigung für Gesundheitserziehung", von 1992 bis 2007 "Bundesvereinigung für Gesundheit e. V." ) fachlich vorbereitet und organisiert.

Die von der Weltgesundheitsorganisation vorgegebenen Themen sind bei der Umsetzung regelmäßig auf die Situation in Deutschland ausgerichtet und entsprechend interpretiert worden. Vielfältige Akzentverlagerungen spiegeln dabei die jeweils spezifischen gesundheitspolitischen Interessen und Vorstellungen in Deutschland wieder.

Auch der Charakter der zentralen Veranstaltung anlässlich des Weltgesundheitstages in Deutschland hat sich über die letzten 50 Jahre gewandelt. Prägte in frühen Jahren ein Festakt mit hochrangigen Politikern und ausgewählten Fachleuten das Veranstaltungsformat, wird seit Mitte der 90er Jahre ein größeres Fachpublikum angesprochen, das in verschiedenen Foren zum Thema des jeweils aktuellen Weltgesundheitstages diskutiert.

Im Jahr 2005 erschien die Broschüre "Der Weltgesundheitstag 1954-2004 – Seit 50 Jahren Impulse für die Gesundheitsförderung in Deutschland", die die jüngere Geschichte der Weltgesundheitstage Revue passieren lässt. Die Broschüre wurde im Rahmen des Weltgesundheitstages 2008 „Vom Seuchenschutz bis zum Klimawandel - 60 Jahre WHO“ aktualisiert.